Space Invaderz (profi Tanz im Club)

Die Grundidee ist es, einen Clubabend mit zeitgenössischen Tanzvorstellungen zusammenzubringen, ohne dass die Vorstellungen den Clubabend unterbrechen. Dies wird mit mehreren Tänzerinnen und Tänzer passieren. Wir stellen uns auch eine enge Zusammenarbeit mit den DJs vor, um festgelegte Tracks mit den Vorstellungen zu verbinden. Geplante Anlässe sollen im Frauenraum und in der Dampfzentrale stattfinden. Dieses Programm kann jedoch noch ausgeweitet werden. Der Anlass ist selbsttragend. Aus den Einnahmen werden die Tänzerinnen und Tänzer mit einer Gage entschädigt. Diese Arbeit soll auch nach dem UNA Festival weitergeführt werden.

Es gibt zwei Ansätze:
Eins: Der Tanz soll organisch aus dem Getümmel der Clubnacht entstehen, dass es am Anfang nicht deutlich ist, ob es jetzt die Vorstellung is oder nicht. Die Tänzerinnen und Tänzer erst nicht als solche erkennbar. Platz wird selbstständig gemacht oder ist zuvor durch Bodenpatches oder Licht deutlich gemacht (Nadine Kunz)
Zwei: Zuvor werden Bodenpatches gemacht und Licht installiert, welche teile der Fläche hervorheben. Die Tänzerinnen und Tänzer verwenden extravagante Kostüme, benehmen sich kreaturenhaft. Klarer beginn und Ende der Vorstellung. Es entsteht ein Klimax in der Vorstellung (Michael Wälti).

Mach mit

Zurück

veröffentlicht am 21.04.2015